In einem äußerst spannenden Spiel auf klasse Niveau konnten die Tigers den Sieg vom 23.6. bestätigen (sorry hierzu gibt es keinen Spielbericht) und sogar noch eine Schippe drauflegen. Nachdem sich die Flames im letzten Spiel aufgrund von 3 Strafen benachteiligt fühlten (lassen wir das jetzt mal so stehen),  gab es nun zeitnah ein Rematch. Jedenfalls gab es heute für beide Teams jeweils eine (berechtigte) Strafe. Eine erneute Kritik an der Schirileistung würde wohl bei vielen Beobachtern auf Unverständnis stoßen. Zumal die Gäste ja eigentlich auch einen Schiri stellen wollten, dies aber nicht getan haben.

Zurück zum Spiel:

Die Tigers begannen das erste Drittel recht offensiv, im Abschluss aber eher harmlos. Der letzte Pass kam oft ungenau, so dass Mattai im Tor der Flames leichtes Spiel hatte. Kalt erwischt wurden die Tigers aber gegen Mitte des ersten Drittels, als die Flames plötzlich frei vor dem Tor von Daniel auftauchten und den Ball unhaltbar im rechten oberen Winkel versenkten. Die Tigers erhöhten nun den Druck und kamen gegen Drittelende immer wieder zu hochkarätigen Chancen, die der Goalie der Flames mit klasse Paraden zunichte machte. Überhaupt muss man sagen, dass heute alle Goalies in Topform waren.

Im zweiten Drittel hütete dann wie vereinbart Finn den Kasten der Tigers. Zunächst blieben die Tigers am Drücker aber leider auch zu harmlos im Abschluss. Gegen Mitte des Drittels hatten dann aber die Flames einige hochkarätige Chancen, die jedoch entweder durch vollen Einsatz der Verteidiger oder aber durch Finn zunichte gemacht werden konnten. Zwei Minuten vor Drittelende erlöste dann Stefan die Anhängerschaft der Raubkatzen und markierte den Ausgleichstreffer zum 1:1. An dieser Stelle sei verraten, dass dies nicht sein letzter Treffer im Spiel sein sollte ;-) Die Flames wollten jedoch sofort zurückschlagen, so dass es zu 2-3 brenzligen Situationen vor dem Tor der Tigers kam. Endstation war aber jeweils Finn.


Das letzte Spieldrittel begannen die Tigers dann sehr konzentriert. Es wurde nun besser kombiniert und weniger gestochert. In der 36. Spielminute war es dann soweit, erneut konnte Stefan den Ball im Netz versenken und damit die Tigers zum ersten mal in Führung bringen (2:1). Gegen Mitte des Drittels übernahm Daniel planmäßig wieder das Tor der Tigers. Kurze Zeit später kassierten die Kölner dann eine 2-Minuten Strafe, die Flames witterten Ihre Chance auf den Ausgleich. Einmal musste der Pfosten retten, zweimal konnte Daniel nur noch mit dem Kopf Schlimmeres verhindern (dem Helm sei Dank). Die Tigers überstanden diese Phase und erhöhten ihrerseits nochmal das ohnehin hohe Spieltempo. In den letzten Minuten warfen die Erftstädter dann alles nach vorne. Die Tigers konnten einen Ball aber abfangen und Ihrerseits einen 3 auf 0 Konter ansetzen, den - wer auch sonst - Stefan schließlich spielentscheidend verwandeln konnte. Damit war der Drops gelutscht und der nächste Sieg im ewigen Duell eingefahren.

Summasummarum:
Die Tigers haben eindeutig mehr für das Spiel getan und somit verdient gewonnen. Möglich war das durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Im Einzelnen:

 

  • Exzellente Torwartleistungen sowohl von Daniel, als auch von Finn bildeten die Basis
  • Eine Stabile Abwehr um Jonas G., Jonas P.,Florian, Till H., Till W. und Ben
  • Auch nach hinten unermüdlich rackernde Angriffsformationen um Stefan, Paul, Daniel, Jan, Julian
  • Einen Hattrick von Stefan
  • Teamgeist, Kampf und Disziplin
  • ach ja, nicht zu vergessen die tolle taktische Einstellung des Teams durch Coach Ingo

Unser Dank geht an die Gäste aus Erftstadt für ein ausgesprochen faires Spiel und an Marcel, der eine tadellose Schirileistung gezeigt hat.

Latest Posting

  • No posts to display.

Last Game

  Team BL

3

 :

1

 

Featured Player

Traffic stats

Today6
Yesterday57
This week110
This month1498

2
Online

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Go to top